GPS Mode

Im GPS-Modus werden die meisten Kameradrohnen gesteuert. Es ist sehr einfach, und die Drohne ist nahezu autonom. Dies wird für Rennen oder Freestyle aber nicht empfohlen, weil die Drohne hinsichtlich der Geschwindigkeit und Beweglichkeit sehr begrenzt ist. Auf der anderen Seite ist es der perfekte Modus, wenn Du Deine Fähigkeiten als Pilot zum Filmen weiterentwickeln möchtest!

Wenn Du neu dabei bist, empfehlen wir Dir, im Freeflight-Modus in Laax zu starten. Dort hast Du viel Platz zum Üben. Du kannst über das Menü in den GPS-Modus wechseln. Im Allgemeinen ist der GPS-Modus stark automatisiert. Wenn Du keinen Input gibst, stoppt die Drohne und bleibt stabil dort stehen, wo Du angehalten hast. Du kannst Dich umdrehen, wenn Du den linken Steuerknüppel nach links oder rechts bewegst, und Du gewinnst oder verlierst an Höhe, wenn Du den linken Steuerknüppel nach oben bewegst.

Beweg die Drohne mit dem rechten Stick vorwärts, rückwärts und seitwärts. Erkunde einfach die Gegend, es gibt viele interessante Dinge zu entdecken. Je mehr Du fliegst, desto sicherer kannst Du Deine Kameradrohne steuern!

Ähnliche Tutorials

Video
Acro Mode

Acro Mode

Acro Mode Im ACRO-Modus (kurz für Acrobatic) entfernt man quasi die Stützräder vom Fahrrad. Du hast die volle Kontrolle über...

Video
Angle Mode

Angle Mode

Angle Mode Der ANGLE-Modus – wird auch als stabilisierter Modus bezeichnet – wird bei den meisten Mikrodrohnen verwendet. Er wird...

Video
Arcade Mode

Arcade Mode

Arcade Mode  Der Arcade-Modus ist ein vereinfachtes Flugmodell, mit dem Du sofort in das Herz des Hochgeschwindigkeits-Drohnenrennens eintauchen kannst! Wenn...